Mann im Anzug mit Rakete steuert auf einen Berg mit Zielfahne zu.
Alexander Zimpel

Veröffentlicht am
Zuletzt aktualisiert:

Das Jahr neigt sich wieder dem Ende zu und im Bereich SEO hat sich wieder einiges getan. Anlässlich zum Jahresende, möchten wir Sie bereits mitnehmen ins Jahr 2022. Planen Sie Ihre Unternehmens-SEO-Strategie für 2022? Es gibt fünf Trends, die sich im Jahr 2022 als besonders bewährt herauskristallisieren werden. SEOs Ohren spitzen und Unternehmen – vielleicht ist es wieder an der Zeit für eine SEO-Auffrischung Ihrer Website.

Im letzten Jahr hat sich die Rolle der Unternehmens-SEO für alle Arten von Unternehmen und Branchen zu einem der wichtigsten Bereiche entwickelt.

Als kosteneffizientester Weg, Produkte und Dienstleistungen zu entdecken, hat sich SEO auch zu einem wichtigen strategischen Kanal entwickelt, der Einblicke in das Kundenverhalten und die Kundenabsicht in allen Bereichen eines Unternehmens liefert.

In diesem Artikel stellen wir fünf wichtige Trends und Chancen vor, die es im Jahr 2022 zu beachten gilt. Wir erklären Ihnen, warum und welche Trends auf Sie zukommen.

Das große Bild der Unternehmens-SEO für 2022

Unternehmens-SEO umfasst die Verwaltung von SEO in großem Maßstab, in der Regel innerhalb von oder für Organisationen, die große Websites und eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen haben. Große Marken mit mehreren Abteilungen und Infrastrukturen sind typische Beispiele für Organisationen, die SEO-Technologie einsetzen und Kernprinzipien in das Unternehmen implementieren.

Unternehmens-SEO umfasst auch Stakeholder-Management, Planung und Strategie sowie die Ausrichtung auf Unternehmensziele. Es ist mehr als nur reine Kundengewinnung.

Die Herausforderungen im Bereich SEO können von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich sein. Aus den Herausforderungen des letzten Jahres ergeben sich die Chancen für das nächste Jahr. Daher sollten Sie bei der Planung Ihrer Unternehmens-SEO-Strategie für das kommende Jahr die fünf wichtigsten Bereiche im Auge behalten.

Zwei Arme im Anzug die sich die Hand geben. Im Hintergrund eine transparente Person, die etwas aufschreibt.

1. Schritt halten mit Such-Updates, Best Practices und Suchmaschinen-Algorithmen

Eine der größten Herausforderungen für jeden SEO ist es, mit dem Wandel Schritt zu halten. Man muss sich nur die Nachrichten der letzten Woche über die Google-Updates ansehen, um ein Gefühl für die Reaktion und die Unsicherheit zu bekommen, die dies in die SEO-Mentalität bringt.

Für die SEOs mit Fokus auf Unternehmen sind Updates und algorithmische Änderungen ein zweischneidiges Schwert, das Folgendes beinhaltet:

- Reagieren, Korrigieren und Optimieren - Maßnahmen ergreifen.

- Umsetzung der geschäftlichen Auswirkungen auf das Unternehmen.

2021 war ein Jahr der „beschleunigten Suche“. Große Einführungen wie das Page-Experience-Update und Core Web Vitals führten zu einer Renaissance der technischen SEO. Das Wiederauftauchen von E-A-T-Prinzipien war auch für Unternehmen von enormer Bedeutung.

Die Einführung des Multitask Unified Model (MUM) von Google bedeutet, dass Marketingspezialisten in Unternehmen aller digitalen Disziplinen beabsichtigte Suchanfragen in den Inhaltstypen berücksichtigen, um die Auffindbarkeit von Inhalten schlechter Qualität zu reduzieren.

Inhalte und der Bedarf an kontextueller Relevanz

Vor allem der Nachweis, dass Inhalte vertrauenswürdig und glaubwürdig sind, ist für SEO-Experten in Unternehmen, die geschäftliche Auswirkungen in Form von Markenwert und Umsatz nachweisen wollen, von entscheidender Bedeutung.

Das Google Spam-Update Anfang des Monats ergänzt diesen Ansatz. Angesichts der Geschwindigkeit des Wandels müssen SEOs, die für Unternehmen arbeiten auf Technologien zurückgreifen, die ihnen helfen, den Überblick zu behalten, zu reagieren und Maßnahmen zu ergreifen.

Der beste Weg, den Veränderungen einen Schritt voraus zu sein, ist ein proaktiver Ansatz für Content und technische SEO mit Core Web Vitals.

Fokus auf:

- Erstellung von Inhalten. Konzentrieren Sie sich auf den Inhalt von Seiten und Kategorien (insbesondere bei E-Commerce-Websites).

- Der Zustand und die Struktur Ihrer Website, einschließlich Navigation und Architektur.

- Seiten und Ladegeschwindigkeit für Mobilgeräte und Desktop.

- Technologie, Echtzeit-Einblicke und Automatisierung.

2. Zunehmende Akzeptanz der Automatisierung

Für einige SEO-Profis, vor allem wenn sie über mehrere Punkte Lösungen verwalten, wurde das Wort Automatisierung als eine Bedrohung für ihren Job gesehen.

Es ist jedoch genau andersherum. Die Automatisierung hilft führenden Marken und Unternehmen bereits, mit dem Wandel Schritt zu halten und fungiert als virtueller SEO-Partner.

Für die Unternehmens-SEO im Jahr 2022 wird die Automatisierung für die Skalierung unerlässlich sein.

Neben der Einsparung von Ressourcen durch die Übernahme von Routine- und Wiederholungsaufgaben hilft die Automatisierung auch dabei, Zeit für Kreativität, Strategie und digitale Ausrichtung freizumachen – alles wichtige Bestandteile des SEO-Auftrags von Unternehmen.

Verbringen Sie jedoch nicht Ihre ganze Zeit damit, dem Algorithmus hinterherzujagen. Lassen Sie stattdessen die Technologie dabei helfen, Fehler zu erkennen, vorherzubestimmen und zu beheben, wann und wo es angebracht ist. Ein Mensch kann nicht alle Daten verarbeiten, die ihm zur Verfügung stehen. Für Unternehmens-SEO-Projekte ist die Automatisierung der Schlüssel zur Skalierung.

Im Jahr 2022 wird die Automatisierung auf drei Ebenen helfen:

Überwachung und Erkennung

- Anomalien in SERPS-Ergebnissen.

- Team-Berichterstattung über Rankings und Traffic.

- Links und Backlink-Profile.

- SEO-Audits.

Manuelles SEO

-Regelmäßiges Sammeln von Daten.

- Fortgeschrittene Keyword-Intentions-Recherche.

- Link-Sourcing.

- Optimierung der Inhalte.

 Einblicke und automatisierte Maßnahmen

- Analyse größerer Datensätze in Echtzeit.

- Überprüfung von Inhalten und mehreren (großen) Websites.

- Behebung von Website-Fehlern und Verlinkung.

- Entscheidungsfindung in Echtzeit.

Person am Schreibtisch, die etwas auf dem Laptop eintippt. Im Vordergrund die Erdkugel mit Icons zum Thema Digital und SEO.

3. Die zunehmende Bedeutung von Daten als Business Intelligence

Trends bei den Verbraucherpräferenzen und -verhaltensweisen spiegeln sich in der Art und Weise wider, wie Suchen durchgeführt werden. Ebenso spiegeln sich digitale Innovationen und Trends bei der Erstellung von Inhalten in der Suche wider.

Infolgedessen nimmt die Nutzung und Bedeutung von Suchdaten als Quelle für wichtige Geschäftsinformationen zu.

Daten und Informationen gehören zu den wichtigsten Faktoren, die die Marketing-Performance vorantreiben - ein wichtiger KPI für die SEOs, die für Unternehmen agieren.

4. Weitere Verzahnung mit bezahlter Suche und digitalen Maßnahmen

Früher war die Synergie von SEO und PPC ein unvermeidlicher Konflikt in Suchorganisationen auf Unternehmensebene. Heute, da über 80 % des Suchverkehrs über SEO und PPC abgewickelt werden, kann es keinen Konflikt mehr geben, wenn es darum geht:

- Nutzung von SEO-Erkenntnissen zur Information von PPC.

- PPC zu nutzen, um unmittelbare (kurzfristige) Lücken für hochwertige Keywords und Seiten zu schließen.

- Steigerung der lokalen und mobilen Leistung mit SEO und PPC.

- Gemeinsame Nutzung von Erkenntnissen über beide Kanäle und mit digitalen Stakeholdern.

Stellen Sie im nächsten Jahr sicher, dass SEO und PPC eng aufeinander abgestimmt sind, um die Sichtbarkeit und Auffindbarkeit in den SERPs zu maximieren. Dies trägt dazu bei, die spezifischen Bedürfnisse von Suchenden mit hoher Suchintention und die wichtigen Personas anzusprechen.

5. Die Bereitstellung von Gesamterfahrungen und Dienstleistungen

Unternehmens-SEO geht über die reine Optimierung hinaus. Es entwickelt sich ein Management, der Einsatz von Geschäftssinn und die Verwaltung von Ergebnissen im gesamten Unternehmen, das einen SEO-Experten in Anspruch nimmt.

SEOs die für Unternehmen arbeiten, glänzen durch das Management, welches sich über diverse Bereiche erstrecken kann, das über das Generieren von Kundschaft hinausgeht:

- Rekrutierung und Bindung von Mitarbeitern.

- Einführung und Nutzung von Technologie.

- Professionelle Beratungsdienste.

- Interne und externe Kundenbetreuung.

- Optimierung verschiedener digitaler Erlebnisse und Assets.

Schlussfolgerung

Mit der Zunahme zahlreicher Sucheinstiegspunkte - von intelligenten Fernsehgeräten und vernetzten Geräten (IoT) bis hin zu Smartphones - werden sich neue Möglichkeiten eröffnen.

Um die Bedürfnisse der Verbraucher zu befriedigen und die Geschäftsziele zu erreichen, werden wir eine Verlagerung des Einsatzes von Einzellösungen in Unternehmen erleben, die nur einem Zweck dienen.

Stattdessen benötigen SEOs Plattformen auf Unternehmensniveau, die ganzheitliche Lösungen für alle ihre Geschäftsanforderungen bieten, einschließlich sicherer und zuverlässiger Datenquellen, Produktivität, Arbeitsabläufe und umfassenderer digitaler Marketingfunktionen.

Im nächsten Jahr werden die Verbraucher also nahtlose Online-Erlebnisse erwarten, und SEOs müssen neue Wege finden, um schneller voranzukommen:

- Sie müssen die technische Optimierung, die Qualität der Inhalte und die Kadenz im Auge behalten.

- Nutzung der ihnen zur Verfügung stehenden Business Intelligence - über das gesamte Unternehmen hinweg.

- Konzentration auf das gesamte Nutzererlebnis - über alle Teile der Customer Journey hinweg.

- Automatisierung zur Skalierung der Abläufe und Verbesserung der Effizienz.

Wir hoffen, dass die oben genannten Punkte Ihnen dabei helfen werden, im Jahr 2022 erfolgreiches SEO für Unternehmenskundschaft zu betreiben!

Testen Sie wie Ihre Webseite für Suchmaschinen optimiert ist
Logo XOVI
Logo Cert-EU
Logo Hostpress
Logo Wordpress
Team Seo Marketing Koeln
SEO Marketing Köln 24/7 Telefonservice