Mann im schwarzen Anzug hält Content Marketing Schriftzug hoch
Annika Reimert

Veröffentlicht am
Zuletzt aktualisiert:

Content Marketing: Texten wie ein SEO-Experte

Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Marketing liegen eng beieinander. Als Teil des Suchmaschinenmarketings (neben SEA), ist der Name wortwörtlich Programm. So gibt es neben den vielen technischen Aspekten, mit denen sich ein SEO-Experte befasst, auch einen großen Fokus auf den Content Bereich - also alle inhaltlichen Aspekte. Im heutigen Beitrag befassen wir uns intensiv mit dem Verfassen von Texten und warum es hilfreich ist, aber noch lange nicht alles, ein schreibaffines Talent zu sein. Ob ein Blogbeitrag, ein Text für eine Dienstleistung oder die Beschreibung für ein Produkt, das eine einzigartige Note bekommen soll (Stichwort: Unique Content) - in der SEO-Branche gibt es verschiedenste Text-Medien. Jeder der bereits eine Website besucht hat, wird unweigerlich bemerkt haben, wie viel Text sich dort eigentlich finden lässt und wie unvollständig eine Website ohne ihren Inhalt wäre - und sei es nur der bekannte Slogan, der fehlt. Doch warum reicht es nicht ein talentierter Schreiber zu sein, um erfolgreiches Content Marketing im SEO-Stil zu betreiben? Komplex wie die Textformen sind, fehlt es auch dem Inhalt nicht an Komplexität und Dinge wie Keywords etc. liegen im Hauptaugenmerk eines SEOs. Wer den absoluten Mehrwert beim Content-Verfassen bieten will, ist mit diesen Fakten über das SEO Content Marketing beim Texten gut aufgestellt.

Flexibilität - Inhalt, Kunden, Zielgruppe

Wer sich in seinem Schreibstil sicher fühlt, hat ein gutes Fundament, mit dem er arbeiten kann. Jedoch sind die Unterschiede immens, denn ein SEO Texter schreibt für viele Kunden und so unterschiedlich wie die Themen dabei sind, so unterschiedlich ist oftmals auch die Zielgruppe - wie auch die Kunden. Es kann sehr gut möglich sein, dass sich der erste Text um das Anbieten von Kindergeburtstagen dreht, der nächste Kunde dann jedoch etwas über den Ablauf von Beerdigungen verfasst haben möchte. Nicht selten am selben Tag. Wenn dann noch jemand eine Landingpage für seine neuen Drucker braucht, wird deutlich, dass nicht zwingend den lieben langen Tag nur über SEO-Themen geschrieben wird.

Es reicht also nicht aus, sich mit dem Wissen über Rechtschreibung, Grammatik und guter Kommasetzung zu bewähren. Eltern müssen sprachlich anders erreicht werden als potenzielle Käufer von Druckern. Genauso ist die Stimmung eine ganz andere, die, im Vergleich zu Geburtstagen, bei Beerdigungen inhaltlich vermittelt wird. Dabei ist das Briefing des Kunden zu beachten, aber auch Recherchearbeit bleibt nicht aus, um die Themen so stichhaltig wie möglich behandeln zu können. Kein Kunde möchte einen Text bekommen, der Ihn und die Dienstleistung/ das Produkt nicht inhaltlich widerspiegelt oder - im schlimmsten Fall - absolut falsche Informationen enthält. Des Weiteren ist es unerlässlich sich der Sprache der Zielgruppe anzupassen. Müssen Eltern bei einem Angebot für Kindergeburtstagsveranstaltungen mit Fachsprache und hochgestochenen Floskeln konfrontiert werden? Ist es nicht vielleicht ratsamer auf Verniedlichungen und Emotionen auslösende Begrifflichkeiten zurückzugreifen? Wann ist es sinnvoll zu Siezen, wann lässt man es vielleicht lieber bleiben? Müssen Begriffe/ Definitionen erläutert werden? Schreiben Sie für Laien oder Experten? Die Zielgruppe effektiv anzusprechen sollte in jedem Fall die oberste Priorität sein. Denn wer sich von einem Text nicht angesprochen fühlt, wird ihn nicht weiter verfolgen und die Seite vermutlich verlassen. Das ist nicht nur ein verlorener Lead und verlorener Umsatz, es ist auch die Gefahr auf eine erhöhte Absprungrate der Besucher. Google wertet dieses Verhalten äußerst negativ und wird Sie entsprechend der sinkenden Relevanz auch in der Suchmaschine ranken. Da werden Ihnen gut gesetzte Kommas und rechtschreibfehlerfreie Formulierungen leider nicht helfen können.

Mann tippt am Tablet mit Icons in blau in der Luft auf dem Schreibtisch

Keywords

Haben Sie sich eine beachtliche Flexibilität angeeignet und wissen genau, was die Zielgruppe lesen möchte, dann ist ein wichtiger Meilenstein erreicht. Jedoch ist das nur die halbe Miete, wenn es um Content Marketing geht. Denn der Content kann noch so überzeugend sein, es besteht dennoch die Gefahr, dass er nicht gefunden wird. Das Stichwort liegt hierbei bei den Keywords. Denn auch eine stichhaltige Keyword-Recherche ist notwendig. Ob Sie dies nun selbst machen, weil Sie das notwendige Wissen besitzen, oder sich eine SEO Agentur Ihres Vertrauens zu Rate ziehen und durch eine ausgiebige WDF*IDF Analyse alle wichtigen Informationen erhalten - es ist unabdingbar. Denn Keywords sind ein essenzieller Ranking-Faktor und für Google ein Indikator wie und wo er Sie in der Suchmaschine einzustufen hat.

Für viele Laien ist dies ein logischer Schluss und gibt Anlass, so viele Keywords wie möglich in einem Text zu verpacken. Tun Sie dies nicht! Keyword-Stuffing erreicht genau das Gegenteil von dem, worauf Sie bei Ihrem Ranking abzielen. Nehmen Sie die relevantesten und semantisch am passendsten Keywords, um mit great Content/ unique Content zu überzeugen.

Inhalt macht das Ranking aus

Wie es beim sogenannten Keyword Stuffing der Fall ist, gibt es noch andere Formen in denen die Keywords überwältigend sein können. Hat man zum Beispiel seine Liste mit Keywords vorliegen, ist man geneigt - und dieser Eifer ist nachvollziehbar - die Liste Keyword für Keyword abzuarbeiten. Dabei ist es nicht selten, dass eines der Worte partout nicht in den Text passen möchte. Oftmals besteht die Lösung darin, dass Sätze so oft umformuliert und umgestellt werden, bis das Keyword endlich seinen Platz darin findet und die Liste abgearbeitet ist. Der Inhalt leidet darunter aber erheblich. Schnell sind einzelne Passagen merkwürdig zu lesen und der Satz ist ungewöhnlich konstruiert worden, sodass der Lesefluss unangenehm gestört ist. Kein Besucher liest einen Satz gerne fünf Mal, bis er ihn endlich verstanden hat oder stockt gerne mittendrin, weil bestimmte Worte am flüssigen weiterlesen hindern. Da hat man lieber einen Text mit weniger Keywords, der dafür mit seinem Inhalt überzeugt - das sieht Google ebenfalls so.

Auch Google hat sich über die Jahre stetig weiterentwickelt. Während man vor ein paar Jahren ohne Probleme Keywords nur so anhäufen konnte, liegt die Qualität nun im Content selbst. Google wird einen inhaltlich gut durchdachten Text besser Ranken, als den verzweifelten Versuch jedes Keyword vehement untergebracht zu haben. Weniger ist also definitiv mehr und "Content is King" nicht ohne Grund ein weit verbreiteter Begriff. So tun Sie nicht nur Ihren Nerven einen Gefallen, weil Sie nicht mehr Stundenlang an einem Satz feilen müssen, sondern auch den Usern, die sich auf einen Text freuen, der sich wie von selbst liest.

SEO Gelb auf Tablet mit web site ranking und Strategien

Fazit

Wie Sie sehen gehört viel dazu einen optimalen Content zu verfassen und das sind nur einige von noch weiteren wichtigen Punkten. Tatsächlich ist aus SEO-Sicht deutlich mehr zu erreichen und zu beachten und auch die Vorbereitungen (Konkurrenzanalysen, Keywordrecherchen etc.) sind ohne SEO-Kenntnisse nur schwer umzusetzen. Nichtsdestotrotz können Sie mit diesem Wissen wunderbare Grundgerüste schaffen und gerade für Blogbeiträge oder beispielsweise aus Produkttexten hohes Potential schöpfen. Wenn Ihnen oftmals aber die Zeit fehlt, dann ist es stets eine sinnvolle Investition sich an eine SEO Agentur zu wenden und sich dort Suchmaschinenoptimierte-Texte, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten, verfassen zu lassen.

Testen Sie wie Ihre Webseite für Suchmaschinen optimiert ist
Logo XOVI
Logo Cert-EU
Logo Hostpress
Logo Wordpress
Kostenloses 150-Seiten PDF zum Thema SEO downloaden

Gratis SEO-Lexikon

Wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden, senden wir Ihnen unser 150-Seiten SEO-Lexikon (PDF).

Team Seo Marketing Koeln