SEO im Jahr 2020
Melanie Fantastico

Veröffentlicht am
Zuletzt aktualisiert:

Das Jahr 2020 stellt uns aufgrund des Coronavirus in vielerlei Hinsicht auf die Probe. Lockdowns sind kein Fremdwort mehr, Kontakte werden so klein wie möglich gehalten und auch das Verlassen des Hauses wird auf das mindeste reduziert. Es gibt niemanden den COVID-19 nicht betrifft. Selbst die Werbeindustrie muss sich umstellen und auf andere Werbekanäle fokussieren. Außenwerbung wird durch die Sicherheitsmaßnahmen kaum bis gar nicht gesehen. Ob Großflächenplakate, City-Light-Poster oder Litfaßsäulen – sie alle verlieren in diesem Jahr an Relevanz. Online sein ist nun der Fokus, weshalb Suchmaschinenoptimierung nun wichtiger denn je ist und 2020 zu einem Jahr machet, indem es glänzt. Weshalb Suchmaschinenoptimierung also gerade jetzt so wichtig ist, zeigen einige Gründe.

Die Gründe für Suchmaschinenoptimierung dieses Jahr

Die Angst sich mit dem Coronavirus anzustecken ist groß. Ohne Impfstopf und mit nicht vorherzusehenden Krankheitssymptomen, wird man vorsichtig. Was online bestellt werden kann, wird bestellt. Vorher ist man für die neue Handtasche in den Laden oder für ein schönes Essen ins Restaurant gegangen. Heute ist es entweder gar nicht möglich oder mit Risiken verbunden – lieber bestellt man. Sei es die Website für Handtaschen oder der Onlinelieferservice. 2020 ist also das Jahr, in dem sich alles fast ausschließlich Digital abspielt, denn wenn man etwas sucht, dann sucht man es vorwiegend im Internet, schließlich kann man sich so nicht anstecken. Es sind Suchen, die mit einer richtigen Suchmaschinenoptimierung Erfolg versprechen – für den User wie für das Business. Genau deshalb ist es essenziell, sich auf die Suchmaschinenoptimierung zu konzentrieren.

Suchmaschinenoptimierung durch SEO Marketing Köln
Suchmaschinenoptimierung durch SEO Marketing Köln

Keywords in Bezug auf Corona sind gefragt

    Corona ist ein ganz neues Thema für die Menschheit. Deswegen werden, allein sekündlich, tausende über tausende neue Suchanfragen getätigt, die es so noch nicht gegeben hat. Liefert das Business, dass ich in Anspruch nehmen kann überhaupt durch Corona? Verzögert sich die Lieferzeit durch Corona? Das sind nur einige Beispielfragen, die in Kombination fallen könnten, wo vorher vielleicht kein Nachfragebedarf war. Aus diesem Grund ist es wichtig, aktuelle Themen und neue Keywords mit dem Coronavirus zu verknüpfen und so entsprechend gut zu ranken und Traffic zu generieren. Schließlich nehmen etwa 90 Prozent der User die Suchmaschinen letztendlich in Anspruch.

    Richtige Informationen schaffen Vertrauen

      Warum ist es nun so relevant auch vernünftige Informationen zu liefern? Ist es wichtig auf potenzielle Corona bezogene Fragen eine stichhaltige Antwort zu haben? Man sollte sich stets darüber im Klaren sein, dass es frustrierend sein kann, wenn man nach etwas Sucht und partout nichts findet, was die gestellte Frage beantwortet. Oftmals sucht man einen Schuldigen und das ist selten die eigene Person. So sieht das auch der Großteil der User, denn diese verbinden eine klare Antwort auf die gesuchte Frage mit großem Vertrauen zu der entsprechenden Marke. Wurde die Antwort hingegen nicht gefunden, haben die User den Fehlschlag mit der Marke selbst in Bezug gebracht. Wenn eine Suchanfrage nicht den gewünschten Erfolg bringt, suchen nur wenige die Gründe außerhalb dessen.

      Klare Antworten auf potenzielle Fragen stärken also das Vertrauen zwischen User und Marke. Deshalb sollten sie bei der Suchmaschinenoptimierung nicht außer Acht gelassen werden.

      Informationen sammeln
      Unser Team sammelt Informationen

      Die Suche bringt den Erfolg

        Jetzt kann man sich natürlich fragen, ob die Suchfunktion auf der eigenen Website überhaupt so essenziell wichtig ist und nicht andere Faktoren, wie Angebot und Konsumgut, den Erfolg bestimmen. Eine Studie von Yext besagt, dass lediglich 15 Prozent der User auf der Website auch die Suchfunktion nutzen. Jedoch sollte man die 15 Prozent nicht so einfach abtun. Die Studie besagt zusätzlich dazu, dass diese 15 Prozent für 45 Prozent des E-Commerce-Umsatzes verantwortlich sind.

        Wird die Nutzung der Suchfunktion attraktiv gestaltet und optimiert, kann man seinen Erfolg dementsprechend steigern. Gerade in Zeiten von Corona, in der noch mehr User die Onlinefunktionen nutzen und noch mehr Umsatz generiert werden kann.

        In der Corona-Pandemie besteht die Suchmaschine

          Suchmaschinen sind schon länger ein großes Thema. Auch vor Corona hat man die Suche genutzt, denn die Digitalisierung boomt immer mehr und entwickelt sich stetig weiter. Fast jeder besitzt ein Handy und auch Tablets, Laptops sowie PCs sind kaum noch aus den Haushalten wegzudenken. Genauso wie die Internetleitung, die fast immer ein Muss ist. Viele Unternehmen setzten deshalb auf Webseiten, wo sie ihre Ware vertreiben können. Manche findet man ausschließlich im Internet, andere haben neben ihren Standorten noch eine Onlinepräsenz. Suchmaschinenoptimierung ist demnach schon länger ein Thema, mit dem man sich befasst und das seine Wichtigkeit aufzeigt.

          Nichtsdestotrotz können Unternehmen auf andere Werbemaßnahmen zugreifen, um Kunden zu akquirieren. Draußen auf Werbeplakaten oder anderweitig. Viele Werbekanäle sind möglich. Doch Corona sorgt vor allem dafür, dass die Suchmaschine besteht. Wenn der Lockdown es unmöglich macht, Geschäfte zu besuchen, Bedürfnisse aber befriedigt werden müssen, gibt es die ungefährliche Methode des Onlineshoppings.

          Gerade im Jahr 2020 ist es von enormer Wichtigkeit online erreichbar zu sein – doch das gilt für alle, also auch für die Konkurrenz. Wer die Suchmaschinenoptimierung nun ideal umsetzt und in Anspruch nimmt, kann in den Suchmaschinen ganz oben stehen und schnell von Usern gesehen werden.

          Suchmaschinen verstehn und als Freund behandeln
          Suchmaschinen verstehn und als Freund behandeln

          Fazit

          Nicht nur ist die Suchmaschinenoptimierung allgemein notwendig und gefragt, gerade in Zeiten von Corona überholt die Suche über Suchmaschinen andere Werbeformen um Längen. Mit angepassten Keywords, stichhaltigen Antworten auf mögliche Fragen, durchdachten Kombinationen in Bezug auf Corona und einer attraktiven Website-Suche, kann man gerade jetzt viel mehr Traffic generieren als zuvor. Gerade dieser hohe Traffic, verspricht eine Vielzahl von potenziellen Kunden. Schneller gefunden zu werden, mit richtigen Antworten das Vertrauen von Kunde und Marke zu stärken und der Umsatz über die Suchmaschine, sind schließlich attraktive Faktoren.

          Jetzt wo die Menschen also mehr denn je das Internet nutzen, ist der ideale Zeitpunkt auf die Suchmaschinenoptimierung zu setzen und auch nach Pandemiezeiten zu profitieren. Schließlich ist eine Suchmaschinenoptimierung stets von Nutzen. Das ist sie damals gewesen und das wird sie heute, so wie in naher Zukunft, noch sein.

          Man kann fast schon sagen die Suchmaschinenoptimierung ist Pandemieresistent. Was ist also besser als in einer Corona-Pandemie resistent zu sein und sich in Zeiten wie diesen nicht unterkriegen zu lassen? Gerade jetzt, wo Solidarität und Respekt gefragt sind und man mit der richtig optimierten Suchmaschine viele Menschen unterstützen kann.

          Testen Sie wie Ihre Webseite für Suchmaschinen optimiert ist
          Logo XOVI
          Logo Cert-EU
          Logo Hostpress
          Logo Wordpress
          Kostenloses 150-Seiten PDF zum Thema SEO downloaden

          Gratis SEO-Lexikon

          Wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden, senden wir Ihnen unser 150-Seiten SEO-Lexikon (PDF).