SEO and EAT Schrift mit Menschen die am Computer agieren
Annika Reimert

Veröffentlicht am
Zuletzt aktualisiert:

Google E-A-T navigieren – SEO-Erfolg im Jahr 2021

E-A-T steht für Expertise, Autorität und Vertrauenswürdigkeit. Dieses Konzept der Bewertung ist für Top-SEOs nichts Neues. Das Konzept wurde zum ersten Mal in Googles Suchqualitätsrichtlinien von 2014 veröffentlicht und hat im Laufe der Jahre immer mehr an Bedeutung gewonnen. In den insgesamt 168-seitigen Richtlinien für 2020 wurde E-A-T 131 erwähnt.

Um die E-A-T-Richtlinien zu erstellen, lässt Google tausend tatsächliche Menschen verschiedene Webseiten manuell überprüfen, damit sie dann ihre Qualitätsanalyse an Google weitergeben.

Ja, Sie haben richtig gelesen – tatsächliche Menschen. Keine Maschinen.

Das ist nämlich wahrlich keine einfache Aufgabe, aber genau die Art von Arbeit, die Google an der Spitze des Suchmaschinen-Games hält. Im Oktober kontrollierte Google 88% aller Suchanfragen. Obwohl E-A-T nicht unbedingt ein direkter Rankingfaktor durch die Algorithmen ist, helfen die Daten Google trotzdem ebenjene Algorithmen zu verbessern.

Was Sie von E-A-T lernen können, wird Ihnen helfen Ihre Online-Einnahmen zu steigern. Denn laut Google gilt dies insbesondere für „Your Money Your Life“ (YMYL)-Websites, die Ratschläge oder Produkte rund um medizinische, rechtliche oder finanzielle Themen anbieten.

Mann der am Laptop tippt mit SEO Schriftzug

Expertise: Dieses Element konzentriert sich auf den Kontext des Inhalts und bietet einen Expertenblick. Es betrachtet spezifisch das Fachwissen des Inhalts der Seite und nicht den Inhalt der Website als Ganzes.

Autorität: Dieses Element konzentriert sich wiederum auf die Autorität des Inhalts der Website und die Stärke ihrer Domain. Diese Rankings ergeben sich aus externen Signalen wie z. B. qualitative Links von anderen relevanten Websites und Markenerwähnungen in Foren und Social-Media-Kanälen.

Vertrauenswürdigkeit: Dieses Element ist ähnlich wie die Expertise. Es konzentriert sich aber auf die Vertrauenswürdigkeit des Inhalts in Bezug auf die Vertrauenswürdigkeit der Domain. Das bedeutet, wenn Sie beispielsweise schlechte und nicht vertrauenswürdige Inhalte auf Ihrer Verkaufsberatungs-Website hatten, dann aber einen Gastbeitrag von Jordan Belfort, dem Autoren von „Wolf of Wall Street“, an Land gezogen haben, würde der Artikel das Expertise-Element von E-A-T ansprechen, nicht aber die Vertrauenswürdigkeit der Website.

Kommen wir nun zu einigen Tipps, die Ihr E-A-T verbessern und Ihre Such-Rankings und Umsätze steigern können.

Auch hier gilt: Ein starkes E-A-T auf Ihrer Website lässt sich nicht einfach durch die Verwendung gezielter Keywords, eine schnelle technische Plattform oder den Aufbau einiger Links von seriösen Seiten erreichen. Sie müssen die Richtlinien für jede Seite befolgen und einen möglichst starken Content aufbauen, um alle E-A-T-Anforderungen von Google zu erfüllen.

Google skizziert viele Möglichkeiten, um Ihr E-A-T zu verbessern. Hier sind ein paar Highlights aus diesen Richtlinien:

  • Enthält der Content originale Informationen, Berichte, Recherchen oder Analysen?
  • Wenn der Content von anderen Quellen stammt, bietet er trotzdem einen erheblichen Mehrwert und Einzigartigkeit, anstatt einfach nur Quellen zu kopieren oder umzuschreiben?
  • Wurde der Inhalt von einem Experten oder Enthusiasten geschrieben, der sich nachweislich gut mit dem Thema auskennt?
  • Ist der Inhalt frei von leicht zu überprüfenden sachlichen Fehlern?
  • Wurde der Inhalt gut produziert oder wirkt er schlampig bzw. hastig erstellt?
  • Wird der Inhalt bei der Betrachtung auf mobilen Geräten optimal dargestellt?
  • Bietet der Inhalt einen wesentlichen Mehrwert im Vergleich zu anderen Seiten der Suchergebnisse?

Aus meiner eigenen Erfahrung, und von anderen Experten für digitales Marketing, habe ich einen tieferen Einblick erlangt, was Ihrem E-A-T im Jahr 2021 und darüber hinaus helfen kann. E-A-T-Strategien sind für jede Nische einzigartig, aber die folgenden Strategien können die E-A-T jeder Website stärken.

Frau hält Handy hoch vor Skyline und umgeben von Facebook Emoji

Experten Inhalt

Stellen Sie sicher, dass alles von einem Experten geschrieben oder Experten der Branche zugeschrieben wird. Denn wenn ein Google-Prüfer eine Webseite besucht und die Blogs von jemandem verfasst werden, der nicht einmal bei Google zu finden ist, wie kann dieser Prüfer dem Inhalt dann vertrauen? So etwas sollte im Vorfeld festgelegt werden.

Wenn Sie beispielsweise Inhalte zum Thema Immobilieninvestitionen erstellen, werden die Suchenden zweifelsohne nach Fachwissen suchen. Tipps und Erfolgsgeschichten von Immobiliengurus werden die Basis für solche Inhalte setzen.

Ein Tipp, um wirklich kompetente Inhalte zu erstellen? Lassen Sie die erfolgreichste und bekannteste Person die Stimme des Großteils Ihrer Inhalte werden. Ganz unabhängig davon, ob einige Arbeiten von Ghostwritern geschrieben werden müssen. Suchen Sie außerdem bekannte Experten in Ihrer Nische und bitten Sie Sie um Gastbeiträge.

Stellen Sie sich vor Sie verkaufen Kochmesser und lassen einen Spitzenkoch Inhalte dazu beitragen, wie man verschiedene Fleischsorten und Gemüse richtig schneidet. Das würde mehr Aufmerksamkeit für den Koch und mehr E-A-T für Ihre Website bringen. Eine Win-win-Situation für alle.

Hand von Mann der am Laptop etwas macht

Starke und relevante Signale aus anderen Online-Kanälen

Eine weitere Richtlinie hat mit allem zu tun, was außerhalb Ihrer Website selbst liegt. Das sind Links, die auf Ihre Website verweisen (achten Sie auf die Link-Qualität), sowie Markenerwähnungen in anderen Artikeln oder den sozialen Medien.

Manchmal werden diese Markenerwähnungen nicht verlinkt, aber sie tragen zur Autorität bei und werden von Suchbots durchaus erkannt.

Links, Markenerwähnungen und die Art und Weise, wie jemand online über Sie spricht, sind relevant für Ihren E-A-T-Score. Wenn Sie SEO-Marketing betreiben und einer Ihrer Artikel auf einer Schädlingsbekämpfungs-Website erwähnt wird, ist dieses Signal offensichtlich irrelevant. Bauen Sie stattdessen aktiv Beziehungen zu Autoren und Websites auf, die Sie erwähnen.

Richten Sie die Google Alerts für alles ein, was mit Ihrer Marke zu tun hat. Von Autoren- oder Firmennamen bis hin zu den Namen von Dienstleistungen und Produkten, die Sie anbieten. Sobald Sie online erwähnt werden, empfiehlt es sich, sich zu melden und dafür zu bedanken. Dies hilft essenziell, um Vertrauen aufzubauen und beeinflusst, ob Ihr Material in Zukunft verwendet wird.

Google hat viel Energie darauf verwendet E-A-T zu erläutern und Richtlinien zur Stärkung von E-A-T aufzustellen. Viele Online-Unternehmen wissen nichts über E-A-T, was sehr bedauerlich ist. Wenn Sie in Ihrer Nische führend bleiben wollen, sollten Sie sich intensiv mit dem Content Ihrer Website und den Signalen aus anderen Kanälen auseinandersetzen.

Nehmen Sie die obigen Ratschläge zum Anlass, die Inhalte und die Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website aufzufrischen, um Ihre E-A-T zu verbessern. Die Ergebnisse werden es Ihnen ermöglichen, stärkere Rankings und Umsätze aufzubauen und Ihre Stimme maßgeblich innerhalb Ihrer Branche zu skalieren.

Testen Sie wie Ihre Webseite für Suchmaschinen optimiert ist
Logo XOVI
Logo Cert-EU
Logo Hostpress
Logo Wordpress
Kostenloses 150-Seiten PDF zum Thema SEO downloaden

Gratis SEO-Lexikon

Wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden, senden wir Ihnen unser 150-Seiten SEO-Lexikon (PDF).