Was bedeutet Quality Rater ?

, Was bedeutet Quality Rater ?

 Was bedeutet Quality Rater?

Als Quality Rater werden Qualitätstester bezeichnet, welche stichprobenartig Suchergebnisse bewerten. Der Hintergrundgedanke dabei ist es die Qualität der eigenen Suchalgorithmen zu testen und somit zu verbessern. Die genaue Anzahl der Quality Rater von Google und Co. ist nicht bekannt, ebenso die Vorgehensweise der Beurteilungen oder der Vergleich von Webinhalten.

Die Einschätzung des Quality Raters wirkt sich nicht direkt auf das Ranking aus. Dafür muss es zunächst durch einen weiteren Qualitätstester bestätigt werden.

Einfluss der Quality Rater auf das Ranking

Der Begriff Quality Rater wird von Google in diesem Kontext nicht mehr verwendet. Die offizielle Bezeichnung ist Search Evaluators oder auf Deutsch Such-Evaluatoren.

Die Such-Evaluatoren bewerten zufällig ausgewählte Suchergebnisse in einer Testumgebung. Dazu werden zu einer vorgegebenen Suchanfrage die SERPs ausgespielt und nach der Implementierung eines Algorithmus Updates bewertet. Dies basiert auf der aktuellen Ranking-Algorithmus-Version. Im Anschluss werden die Bewertungen unterschiedlicher Suchergebnisse miteinander verglichen und es wird geprüft, ob die neue Algorithmus Version zu besseren Suchergebnissen geführt hat.

Welche Suchanfragen von den Quality Ratern geprüft werden, kann nicht eindeutig beantwortet werden. Meist sind es Zufallsauswahlen oder auch Begriffe mit einem hohen Suchvolumen.

Das größte Missverständnis, welches rund um die Such-Evaluatoren aufkommt, ist, dass diese für das Ranking einzelner Websites verantwortlich sind. Würde man die Quality Rater damit beauftragen, alle Suchanfragen und dessen Ergebnisse manuell zu bewerten, so würde es Millionen von Quality Ratern und Jahrzehnte benötigen. Deshalb werden nahezu alle Rankings mithilfe des Google Algorithmus eingeteilt.

Quality Rater Guidelines

Mittlerweile wird von Google die Bezeichnung Quality Rater Guidelines nicht mehr genutzt und wurde in „Richtlinien zur Bewertung der Qualität der Suche“ oder einfach „General Guidelines“ umgewandelt. Die erste offizielle Veröffentlichung des Leitfadens wurde 2013 von Google veröffentlicht. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden die General Guidelines nur an die Quality Rater ausgegeben und nicht für jeden öffentlich gemacht. Die Version 1.0 aus dem Jahre 2013 war die erste offizielle, aber verkürzte Version der Guidelines. Seitdem wurden weitere Versionen bis zu der Heutigen veröffentlicht.

Eigenschaften von Websites mit sehr hoher Qualität

Besonders für die Suchmaschinenoptimierung ist es interessant, ob eine Website mit „sehr hoch“ oder „hoch“ bewertet wird. Dies hängt in erster Linie von dem Grad der E-A-T Bewertung, der Qualität des Inhaltes (MC) und der Reputation ab. Besonders zu beachten sind folgende Eigenschaften, die eine „Highest Page“ auf jeden Fall beinhalten sollte:

  • Es sollte eine sehr hohe Transparenz für die Betreiber wie auch die verantwortlichen Personen vorliegen. Besonders bei Websites und Shops durch welche direkt (Ver-)Käufe getätigt werden können, muss dies beachtet werden. Die Bewertungen des Kundenservice spielt hier ebenfalls eine wichtige Rolle.
  • Der Supplementary Content (SC) sollte stets benutzerfreundlich sein
  • Die Website und Landingpage ist vertrauenswürdig und besitzt Autorität hinsichtlich des Themas.
  • Es liegt eine positive Reputation zu dem Verantwortlichen des MCs vor.
  • Zusätzlich gibt es ausreichend Informationen über den Betreiber, Kontaktinformationen, etc.
  • Die Website sollte generell in einem gepflegten Zustand sein.
  • Die E-A-T Bewertung beinhaltet die E-A-T des Autors sowie des Publishers.
  • Die Menge an qualitativ hochwertigen Inhalten (MC) sollte für die Expertise, das Talent, den Zeiteinsatz, die Fähigkeit und den Aufwand befriedigend sein. Die Ausführlichkeit des MCs hängt dabei von dem Thema und dessen Zweck ab. Somit erfordern breiter gefächerte Themen mehr Inhalt und speziellere Themen vergleichsweise weniger.
  • Es gibt funktionales Webdesign, welches es dem Nutzer erleichtert den Fokus auf den MC zu behalten.
Eigenschaften von Websites mit niedriger Qualität

Folgende Eigenschaften werden aufgeführt, sobald eine Website von niedriger Qualität vorliegt. Diese sorgen dafür, dass der Zweck der Landingpages nicht erfüllt wird:

  • Die Menge des qualitativ hochwertigen Inhaltes (MC) ist nicht befriedigend.
  • Die Qualität des MCs ist niedrig.Es liegt eine fehlende Transparenz hinsichtlich des Zweckes der Website und dem Betreiber vor.
  • Der Inhalt ist kopiert.Der Autor der Website hat nicht genug Expertise für die Website und/oder das Thema. Somit ist die Website nicht vertrauenswürdig.
  • Der MC ist schwer zu konsumieren aufgrund von Werbung oder anderen Elementen.
  • Die Website weist eine negative Reputation auf.