SEO Marketing Köln Lexikon
Was bedeutet Java Script?

Java Script ist eine bekannte und sehr weit verbreitete Programmiersprache.

Was bedeutet JavaScript?

JavaScript ist eine bekannte und sehr weit verbreitete Programmiersprache. Urspr√ľnglich wurde diese Programmiersprache als Teil von Webbrowsern implementiert, um es client-seitigen Skripten zu erm√∂glichen, mit dem Anwender interagieren zu k√∂nnen, den Browser zu kontrollieren, asynchron zu kommunizieren und den angezeigten Dokumenteninhalt ver√§ndern zu k√∂nnen. Die Sprache hat sich jedoch mittlerweile soweit weiterentwickelt, dass sie auch f√ľr die Erstellung von Desktop Anwendungen und im Bereich der Spieleentwicklung eingesetzt wird.

Von den Programmiersprachen Self und Scheme wurden die Hauptmerkmale des Schl√ľsseldesigns innerhalb von JavaScript √ľbernommen. Es handelt sich um eine sogenannte Multi-Paradigma-Sprache, welche nicht nur die objektorientierten sondern auch die imperativen und funktionalen Programmiermethoden zul√§sst. Mithilfe der ECMA-Script Programmiersprachen Standards wurde JavaScript formalisiert und in der Regel als Teil dieses Webbrowsers verwendet. Dies nennt man ein client-seitiges JavaScript. Somit ist ein programmatischer Zugriff auf Objekte in einer Host Umgebung m√∂glich.

Die Skriptsprache von JavaScript ist eine Prototypenbasierte, welche zus√§tzlich auch typensicher und dynamisch ist und √ľber bestimmte First-Class Funktionen verf√ľgt. Auch wenn JavaScript eine Vielzahl an Begriffsstandards und Bezeichnungen von Java nutzt, sind die beiden Sprachen nicht miteinander verkn√ľpft und benutzen komplett unterschiedliche Semantiken.

Anwendungsgebiete

JavaScript wird in den unterschiedlichsten Bereichen verwendet. Die dynamische Manipulation von Websites, das sogenannte Dokument-Objekt-Modell, gehört zu den typischsten und häufigsten Gebieten. Es handelt sich dabei um das mögliche Anzeigen von Dialogfenstern, das Vorschlagen von Suchbegriffen, während der Texteingabe und das Senden und Empfangen von Daten.

Zu den zentralen Anwendungsgebieten von JavaScript zählt auch die Datenvalidierung bei der Eingabe von Einträgen in ein Formular. Dies geschieht noch vor der Übertragung zum Server. Ebenfalls möglich mit JavaScript ist das Verschleiern bzw. eine Anonymisierung von E-Mail Adressen. Auf diese Weise kann die Verbreitung von Spam bekämpft werden. Selbst das Lösen einer bestimmten Seite aus einem kompletten Frameset und das Wechseln von mehreren Frames zur gleichen Zeit stellt kein Problem dar.

Sicherheit

Innerhalb des verwendeten Browsers wird JavaScript grunds√§tzlich in einer Sandbox ausgef√ľhrt. Die Skriptsprache kann dadurch, in der Regel, nur auf die Objekte des Browsers zugreifen. Dabei ist ein Zugriff auf das Dateisystem nicht m√∂glich. Es wird verhindert, dass sensible Daten √ľberschrieben oder gelesen werden k√∂nnen. Das Sandbox Prinzip kann teilweise auch umgangen werden. Im Falle von mangelhaften Sicherheitseinstellungen kann bei JavaScript die entsprechende Beschr√§nkung au√üer Kraft gesetzt werden. 

Missbrauch von JavaScript

Leider ist auch die missbräuchliche Anwendung von JavaScript möglich. Dabei werden einige Anwendungen auch als schlecht programmiert und entwickelt angesehen. Mittlerweile können viele dieser kritischen Fälle, ohne große Probleme, vom verwendeten Browser gesperrt und blockiert werden.

Folgende Beispiele zählen zu solchen missbräuchlichen Anwendungen:

  • Verschleierung des Quelltextes

Durch das Verschleiern eines Quelltextes wird die Lesbarkeit stark erschwert.

  • Deaktivierung der Kopierfunktion des Browsers

Das Kopieren von Inhalten wird erschwert und kann bei dem Anwender zu Problemen f√ľhren. 

  • Deaktivierung des Kontextmen√ľs

Das Abspeichern einer gesamten Website oder einzelner Bilder wird erschwert.

  • Unerw√ľnschte Pop-Ups / Pop-Unders

Diese werden ohne Einverst√§ndnis und unaufgefordert ge√∂ffnet. Besonders im Falle von Werbungen ist dies eine besonders l√§stige Tatsache f√ľr viele Nutzer.

  • √Ėffnen / Schlie√üen von Broswer-Fenstern

Das ungewollte √Ėffnen oder Schlie√üen von Browser-Fenstern empfinden besonders viele Nutzer als sehr l√§stig und √§u√üerst unangenehm.

JavaScript kann auch von dritten Personen missbraucht werden. Somit kann es geschehen, dass √ľber eine Codeeinschleusung ein fremder Computer angegriffen werden kann. Sobald JavaScript nicht aktiviert ist, ist in viele F√§llen die Nutzbarkeit sehr stark eingeschr√§nkt. Trotz deaktiviertem JavaScript gibt es sogenannte ‚Äěbarrierearme‚Äú Seiten, welche relativ problemlos und ohne gro√üe Einschr√§nkungen genutzt werden k√∂nnen.

Geschichte von JavaScript

JavaScript wurde urspr√ľnglich von Brendan Eich im Rahmen eines, zu damaligen Zeit weit verbreiteten, Browsers entwickelt. Zu dieser Zeit befand sich der Browser in einem erbitterten Kampf gegen einen Konkurrenten. Eich erwog eine client-Server-L√∂sung um die Vorherrschaft im Internet f√ľr sich zu gewinnen. Dies stellte sich als beste M√∂glichkeit zu Durchsetzung heraus. Java war vor allem ein Hauptkonkurrent von C++ und richtete sich besonders an professionelle Programmierer, daher versuchte Brendan Eich eine einfache Programmiersprache zu entwickeln. Es war sein Ziel auf explizite Programmkompilationen zu verzichten, aber auch eine Erg√§nzung von JavaScript darzustellen. Somit wollte Eich auch die Amateurprogrammierer ansprechen.

Testen Sie wie Ihre Webseite f√ľr Suchmaschinen optimiert ist
Logo XOVI
Logo Cert-EU
Logo Hostpress
Logo Wordpress
Kostenloses 150-Seiten PDF zum Thema SEO downloaden

Gratis SEO-Lexikon

Wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden, senden wir Ihnen unser 150-Seiten SEO-Lexikon (PDF).

Partner werden SEO Marketing Köln