Was ist ein Keyword?

Ein Keyword, zu Deutsch auch Suchbegriff, Schlagwort, SchlĂŒsselwort, oder Stichwort, benannt, beschreibt allgemein einen Eingegebenen Begriff in der Suchmaske einer Suchmaschine.

, Was ist ein Keyword?

Was ist ein Keyword?

Ein Keyword, zu Deutsch auch Suchbegriff, Schlagwort, Schlüsselwort, oder Stichwort, benannt, beschreibt allgemein einen Eingegebenen Begriff in der Suchmaske einer Suchmaschine. Benutzer von Suchmaschinen, nutzen diese, um im Internet nach Informationen zu suchen. Dieses Keyword wird dann von den Suchmaschinen durch ihre Algorithmen bewertet und mit dem jeweiligen Index abgeglichen. Dann erhält der Nutzer eine Ergebnisseite, die SERP, die Ergebnisse zu diesem Keyword liefert. Für die SEO-Optimierung und das Online-Marketing sind Keywords ein wichtiger Faktor, Sie helfen dabei, Content auf Webseiten für Suchanfragen zu optimieren.

Verschiedene Arten von Keywords kennen

Man unterscheidet im Online-Marketing anhand von unterschiedlichen Arten von Keywords. Anhand dessen kann die Intention des Users abgeleitet werden. 

Klassisches SEO unterteilt sich in ca. sechs Keyword-Typen: 

  • Brand Keyword
  • Compound Keyword 
  • Commercial Keyword 
  • Informational Keyword
  • Navigational Keyword
  • Transactional Keyword
  • Other Keyword

Diese Einteilung hat sich in der SEO-Branche durchgesetzt

Brand Keywords

Von einem Brand Keyword sprechen SEOs und SEAs, wenn ein User gezielt nach einer Marke sucht, die er bereits kennt. Also Keywords, die speziell auf eine Marke zugeschnitten sind, werden als Brand-Keywords bezeichnet. Brand-Keywords haben eine spezielle Bedeutung für Google AdWords. (Bsp.: Coca Cola, Nutella, Windows, Apple etc.)

Compound Keywords

Von Compound Keywords spricht man von Marketing Keywords, die zwei Nutzerintentionen gleichzeitig erfüllen. Ein Nutzer kann Brand Keywords und Money/ Commercial Keywords in einer Suchanfrage gemeinsam benutzen, wenn seine Intention ist, einen Artikel von einem speziellen Hersteller zu finden. (Bsp.: Appel günstig kaufen, Audi leasen)

„Money“/ Commercial Keywords

Moneys oder Commercial Keywords werden von einem Nutzer verwendet, wenn er eine Kaufabsicht hat und nach bestimmten Produkten sucht. Die Bezeichnung „Money“ zielt auf die Kaufabsicht ab, ist aber nicht nur darauf beschränkt. (Bsp.: kommerzielle Webseite: Roller kaufen, Golf leasen)

Informational Keywords

Bei diesem Keyword handelt es sich um Suchbegriffe, mit denen Nutzer nach konkreten Informationen, wie Ratgebern oder Guides suchen, den Inhalt und die (informationelle) Intention beschreibt. (Bsp.: nichtkommerzielle Seite: WordPress Programmierung, Radwege Münsterland)

Navigational Keywords

Bei diesen Keywords möchte der User die gewünschte Zielseite auf einer bestimmten Domain finden. 

Transactional Keywords

Diese Art des Keywords wird synonym zum Commercial Keyword benutzt. Man spricht auch von Transactional Keywords, wenn es um nicht kommerzielle Suchanfragen geht. (Bsp.: kostenlose Downloads)

Other Keywords

Alles was nicht in die aufgezählten o.g. Keywords passt, wird als „other“ bezeichnet, z.B. auch Vergleichsportale weitere Beispiele wären: klicken Sie hier oder weiterlesen.

Unterscheidung von Long-Tail und Short-Tail Keywords

Google definiert Nutzerabsichten eher als Keywords. Google scheint es vorzuziehen, statt Keywords lieber Suchanfrage-Arten nach der Nutzerintention zu kategorisieren. Es geht darum, ob eine Webseite die Suchanfrage des Nutzers so passend wie möglich beantworten kann. Suchphrasen und Kontext scheinen also im Algorithmus immer mehr eine wichtige Rolle zu erhalten. 

Die Unterscheidung kann an folgendem Beispiel klarer werden: 

  • Short-Tail = webanalyse
  • Mid-Tail = webanalyse software
  • Long-Tail = software für analyse einer webseite

Money-/ Commercial-, Brand-, und Compound-Keywords, können weitestgehend in Long-Tail und Short-Tail Keywords eingeteilt werden.

Long-Tail meint Suchanfragen, die komplexer, länger und seltener als Short-Tail Keywords sind. Long-Tail Keywords sind auch eng verwandt mit sogenannten Nischen-Keywords. Short-Tail Keywords werden kurze Keyword-Phrasen genannt. Diese Suchanfragen besitzen meist ein relativ hohes regelmäßiges Suchvolumen. 

Reine Quality-Rater-Guidelines teilen nur auf vier Keyword-Typen 

In den Quality Rater Guidelines ist die Rede von Know query, Do query, Website query und Visit-in-person query. Nicht aber von gleichnamig spezifizierten Keywords.

  • Know-Keyword
  • Do-Keyword
  • Go-Keyword
  • Know-Simple-Keyword

Know-Keyword

Know-Keywords sind Googles Pendants zu Informational Keywords. Meistens sind Sie in Form einer Frage formuliert. (Bsp.: wie backe ich Brot, was ist ein Algorithmus und ähnliche Fragen)

Do-Keyword

Do-Keywords sind auch Transactional Keywords oder synonym dazu auch hin und wieder Money Keywords. Google definiert diese Keyword-Anfragen als die Intention, ein gewisses Ziel zu erreichen. (Bsp. Downloads, etwas kaufen, Newsletter abonnieren, etc.) Doch auch schon die Interaktion mit einer Webseite oder einer App kann als solches Do-Ziel verstanden werden. 

Go-Keyword

Diese Art Suchanfrage wird im Marketing, SEO und SEA auch Navigational Keyword genannt. Überschneidungen findet man aber auch mit der Definition des Brand Keywords. Der Nutzer will zu einem gewissen Ziel kommen, z.B. durch die Eingabe einer Marken oder einer Domain. 

Know-Simple-Keyword

Damit sind Anfragen gemeint, die auf eine ganz konkrete Antwort führen sollen. Die Antwort auf diese Anfragen werden in den SERPs optisch hervorgehoben und auch an erster Stelle der Ergebnisse angezeigt.

 

Rolle und Bedeutung von Keywords in der Suchmaschinenoptimierung

Keywords bieten für Suchmaschinen die Basis, dass Datensätze gefunden und aufgerufen werden können. Damit diese Einträge gefunden werden können, werden die Suchkategorien als Keywords, also Schlagwörter, angelegt. Der Unterschied besteht darin, dass Schlagworte eine Art Beschreibung des übergeordneten Themas darstellen. Sie müssen nicht zwangsläufig im Content vorkommen. “Keyword” wird zwar hin und wieder als Überbegriff auch für Schlagworte verwendet, jedoch beschreibt ein Keyword nicht eine Themenkategorie, sondern einen bestimmten Teil des Inhaltes einer Website und ist damit sehr viel genauer. 

Aufgabe der Suchmaschinenoptimierung ist es, die Position einer Website in den organischen Suchtreffern positiv zu beeinflussen. Suchmaschinen untersuchen bestimmte Bereiche von Websites, also ist eine Platzierung relevanter Keywords an bestimmten Stellen durchaus vorteilhaft und wichtig. Die wichtigsten Keywords sollten zudem an prominenten Stellen eingebracht werden. Sie sollten Keywords wählen, die den Inhalt Ihrer Website möglichst genau beschreiben. 

Keyword-Dichte/ Keyword Density

Die Keyword-Dichte beschreibt den Anteil der Keywords im Verhältnis zur Anzahl der Wörter des gesamten Textes. Google analysiert die Bedeutung von Texten zunehmend genauer und kann anhand von Synonymen und semantischen Zusammenhängen das Thema eines Textes erkennen. Ein Thema von möglichst vielen Seiten zu beleuchten und möglichst ganzheitlich abzubilden hilft, denn dabei verwenden Autoren automatisch verschiedenste Keyword-Variationen, Synonyme und semantisch zusammenhängende Begriffe.

Trotzdem ist es wichtig, das Keyword an elementaren Stellen wie der Headline, dem Title, dem Hauptcontent oder der Meta-Description einer Webseite einzupflegen. Insgesamt sollte Ihr Text lesbar und natürlich erscheinen.

Von Keyword-Stuffing raten wir ab, das übermäßige Platzieren von Keywords in einem Text. Google wird diese Methode als Überoptimierung ansehen und somit Ihre Seite im Ranking abstrafen.