🥇 SEO Köln▷ Was ist eine Sitmap ▷ Seo Lexikon

 Was ist eine Sitemap?

Eine hierarchische Auflistung aller URLs ((Unter-) Seiten) einer Website bezeichnet man als Sitemap.

,  Was ist eine Sitemap?

Eine hierarchische Auflistung aller URLs ((Unter-) Seiten) einer Website bezeichnet man als Sitemap. Diese dient sowohl den Usern, als Übersicht über die verfügbaren Inhalte, als auch der Suchmaschine selbst. Zusätzlich ist eine Sitemap eine strukturelle Grundlage, welche dabei hilft den Aufbau einer Website besser nachvollziehen, bzw. verstehen zu können.

Ursprünglich waren die Sitemaps dazu da, den Besuchern einen besseren Überblick über die Website zu verschaffen. Allerdings nutzen die wenigsten User eine Sitemap bei ihren Online Recherchen. Mittlerweile sind sie wesentlich relevanter für die Suchmaschinen selbst, damit eine Website korrekt in den Suchergebnissen aufgelistet werden kann.

Sitemap-Arten

Es gibt verschiedene Arten von Sitemaps, welche von den Suchmaschinen beim Crawlen sowie beim Auffinden neuer Seiten genutzt werden, damit eine schnellere Indexierung der neuen Inhalte möglich ist. Folgende zwei Sitemap-Typen unterscheiden sich:

1. HTML Sitemap

Eine HTML Sitemap ist für die Besucher der Website. Diese Sitemap ist auf einer Unterseite der eigentlichen Website wiederzufinden, häufig mit der Überschrift „Sitemap“. Diese Sitemap beinhaltet eine Auflistung der Seiten mit Hyperlinks, damit der User direkt auf die Seite zugreifen kann. Das Ziel einer HTML Sitemap ist es, dass sich der Nutzer besser auf der Website zurecht findet und die gesuchten Seiten möglichst schnell gefunden werden.

2. XML Sitemap

Im Gegensatz zu der HTML Sitemap ist die XML Sitemap für andere Suchmaschinen gedacht. Solch eine Sitemap wird erstellt, um von Google leichter gefunden zu werden. Sie bietet einen Überblick über die Struktur einer Website, aber nicht in Form von Hyperlinks. Die XML Sitemap ist in einer, für die Google Bot geeigneten Sprache formuliert, nämlich XML. Diese Google Bots machen es schließlich möglich, dass die Website leichter gefunden und indiziert werden kann.

Sowohl die HTML als auch die XML Sitemap sind für Google essentiell, um alle Inhalte einer Website zu erfassen. Es sollten daher möglichst immer beide Sitemap Varianten vorliegen. Auch wenn die Sitemap nicht von den Usern genutzt wird, so beeinflussen sie trotzdem, wie weit vorne eine Website in den Suchergebnissen aufgelistet wird.

Zusätzlich zu den HTML und XML Sitemaps gibt es weiter Arten. Diese Sitemaps sind dazu da, das Auffinden bestimmter Arten von Inhalten zu erleichtern:

  • News Sitemaps
  • Bild Sitemaps
  • Video Sitemaps

Sofern ein Content Management System (CMS), wie bspw. WordPress oder Joomla, für eine Website genutzt wird, so gibt es die Möglichkeit ein entsprechendes Sitemap-Plugin zu nutzen. Diese Plugins erstellen automatisch eine Sitemap der gewählten Website.

Welche Websites sollten auf jeden Fall eine Sitemap vorweisen?

Grundlegend gehört eine Sitemap zu einer guten Suchmaschinenoptimierung dazu. Besonders für bestimmte Arten von Websites ist die Sitemap unverzichtbar. 

Ein Online-Shop oder eine Datenbank, welche viele Inhalte und Unterseiten beinhalten, sollten auf jeden Fall eine Sitemap haben, im besten Fall beide Varianten, HTML sowie XML. 

Eine Sitemap ist ebenfalls wichtig für eine Website, dessen einzelne Seiten nicht gut miteinander verknüpft sind oder neue Websites, die keinerlei Werbung haben und somit nur sehr wenig Traffic aufweisen können. Um eine neue Website zu finden und zu indizieren folgen die Google Bots besonders Links und Besuchern einer Website. Das Erstellen einer Sitemap ist eine gute Möglichkeit um Google auf die Existenz einer neuen Website aufmerksam zu machen. 

Sollte man sich nicht sicher sein, wie viel Traffic die eigene Website aufweist, so ist es immer zu empfehlen eine Sitemap einzurichten.

Wie erstelle ich eine Sitemap?

Um eine Sitemap zu erstellen, stehen viele verschiedene Möglichkeiten zur Wahl. Viele CMS (Content Management Systeme) und Shopsysteme stellen die benötigten Werkzeuge zu der Erstellung einer Sitemap bereit. Wenn kein CMS vorliegt, so kann auch ein Sitemap Generator genutzt werden. Die Datei muss anschließend mit einem FTP-Programm, auf dem eigenen Server auf der Root-Ebene, hochgeladen werden und danach bei Google eingereicht werden.