🥇 SEO Köln▷ Was ist OnPage-Optimierung ? ▷ Seo Lexikon

Was ist OnPage-Optimierung?

Eine OnPage-Optimierung ist die Optimierung Ihrer Webseite im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung.

, Was ist OnPage-Optimierung?

Was ist OnPage-Optimierung?

Definition: OnPage-Optimierung ist das Gegenteil von OffPage-Optimierung. Eine OnPage-Optimierung ist die Optimierung Ihrer Webseite im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung. 

OnPage-Optimierung erklärt sich durch die Umsetzung inhaltlich-struktureller und technischer Maßnahmen auf einer Webseite, die bestenfalls dafür sorgen, dass diese Seite in den Suchergebnissen ein besseres Ranking erhält.

Stimmt es tatsächlich, dass Keywords das einzige sind, was mit OnPage-Optimierung in Verbindung gebracht wird? Manchmal scheint es tatsächlich so!

Hier ein schönes Zitat zum Start. Wir zeigen Ihnen, wie Ihre Webseite umgestaltet oder gestaltet werden muss um wie ein Schwein fliegen zu lernen, nachdem es ein Adler geworden ist, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

“It is not the job of Search Engine Optimization to make a pig fly. It is the job of the SEO to genetically re-engineer the web site so that it becomes an eagle.” — Bruce Clay

OnPage-Optimierung ist tatsächlich harte Arbeit. Doch wenn das Konzept einmal steht, wird die Sache einfacher, zumindest dann, wenn vorab ein konkurrenzfähiges Linkprofil steht. Der Sockel für die OnPage-Maßnahmen muss stabil sein, um hiermit den gewünschten Erfolg zu erzielen.

Warum Sie auf OnPage-SEO nicht verzichten können?

Also, was genau ist es denn nun? Warum ist es für Ihre Webseite nicht nur sehr wichtig, sondern auch absolut unverzichtbar?

Lange Zeit wurde davon ausgegangen, dass es im Kern darum geht, möglichst viele Keywords in eine Seite zu packen, dies funktionierte sogar meistens, doch die On-Page Optimization beinhaltet heute um vieles mehr.

Eine OnPage-Optimierung soll die Nutzerfreundlichkeit einer Webseite verbessern. Das Ziel ist eine möglichst hohe Übereinstimmung mit der Absicht des Nutzers und den Inhalten auf der Seite. Die Inhalte müssen für alle Endgeräte, wie z.B. Desktop-PC, Notebook, Smartphone, Tablet etc. zur Verfügung stehen. Das verbessert die User Experience auch einfach unter der Nutzererfahrung bekannt und es besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass der Nutzer auf der Webseite Umsätze generiert.

Welche Optimierungs-Bereiche gibt es?

Eine OnPage-Optimierung oder auch OnSite-Optimierung, wird ausschließlich auf der Ziel-Webseite vorgenommen. Wir sprechen von zwei grundlegenden Elementen:

  1. inhaltlich-strukturelle Optimierung
  2. technische Optimierung.

Die inhaltlich-strukturellen Elemente müssen qualitativ hochwertigen, einzigartigen Inhalt bieten und ansprechend aufbereitet sein, sogenannter Unique Content. Ziel des Ganzen ist es, dem Kunden die gewünschten Informationen schnell und übersichtlich zu präsentieren. Hier sprechen wir von der Präsentation, der Aufteilung von Bild und Text, der Struktur der Überschriften und von der Wahl der Formatierung. 

Die technischen Elemente hingegen betreffen das Backend der Webseite und müssen angepasst werden. Hier sprechen wir vom Quellcode, der Sitemap, den Alt-Attributen von Bildern, über einzelne Meta-Elemente, die Seitentitel, die Menü-Führung und der Linkstruktur. Der Nutzen dieser Maßnahmen liegt darin, dass die Seite von den Suchmaschinen besser gecrawlt und indexiert wird.

Hier eine kurze Aufstellung, die alles andere als einfach erscheint, Ihnen aber einen ersten Überblick verschafft. 

  • klare Informationsstruktur
  • aktueller, umfassender und wertiger Content
  • kreativer Medienmix
  • interne Verlinkungen
  • gute Performance
  • ansprechende User Experience
  • gut strukturierte Daten

Wie läuft eine OnPage-Optimierung ab und welche Maßnahmen gibt es?

Der Schlüssel zum Erfolg und somit zu einer perfekten Webseite liegt in der Systematik. Sie möchten gerne wissen, wie Ihre Webseite so aufgebaut wird, dass Google und Nutzer sie lieben, sie Traffic generiert und Ihre Conversion Rates schlagartig in die Höhe schnellen?

In der Regel ist die OnPage-Optimierung nur der erste Schritt zu einer professionellen Suchmaschinenoptimierung und geht meist mit hochwertiger Content- Erstellung einher. Ziel ist die technisch einwandfreie, gut performende und schnelle Seite zu einem Suchbegriff zu erhalten. Daher ist es wichtig, Keywords genau zu recherchieren und Landingpages zu erstellen oder anzupassen, dies geschieht ebenfalls im Rahmen der OnPage-Optimierung.

Folgende Inhalte einer Webseite werden im Rahmen der OnPage-Optimierung bearbeitet:

  • Content/ Inhalt
  • Duplicate Content
  • Canonial Tags
  • Title-Tags und Meta-Descriptions
  • Datenschutz 
  • Impressum
  • Keyworddichte
  • Ladegeschwindigkeiten
  • Mikroformate
  • Paginierung
  • XML-Sitemap
  • 404 Fehlerseiten.

Ein weiterer Teil der OnPage-Optimierung ist die Navigation auf einer Webseite, doch hier verschwimmen die Grenzen zur sogenannten Conversion Optimierung, die z.B. auf eine logische Menüführung oder geringe Klicktiefen/ Klickwege optimiert.

Was erreichen Sie durch OnPage-Optimierung?

Die OnPage-Optimierung ist die Grundlage aller Anstrengungen. Wird Sie richtig umgesetzt, sorgt sie dafür, dass Ihre Website für Google gut zu finden und leicht verständlich ist.

Kurz gesagt: „OnPage-Optimierung ist das Messer, das man schärft und OffPage-Optimierung die Kraft, mit der man es nutzt.“

Welcher Unterschied besteht zwischen OnPage- und OffPage-Optimierung?

OnPage-Optimierung sind OffPage-Mahnahmen, die alle Faktoren für ein besseres Ranking außerhalb der eigentlichen Webseite betreffen (z.B. organische Backlinks). Die OnPage-Optimierung wird immer vor dem Aufbau von Backlinks kommen, diese sind ohne entsprechend optimierte, zielführende Landingpages wenig sinnvoll.

Unser TIPP

Off- und OnPage-Optimierung sind ein Paar, dass man nicht trennen sollte. Wichtig ist der Zusammenhalt (bildlich gesprochen), wobei eine neue Website am meisten von OnPage-Grundlagen in Kombination mit einem stabilen Linkprofil als Fundament profitiert.