🥇SEO Köln ▷ Was ist ein Hacker ? ▷ SEO Lexikon
Kontakt


Hiermit bestätige ich das ich mit der Datenschutzerklärung
einverstanden bin.

Was ist ein Hacker

Als Hacker bezeichnet man einen sehr hoch qualifizierten Power-User, welcher unbefugt auf Server, Websites, Netzwerke oder auch PCs zugreift.

, Was ist ein Hacker

Definition Hacker

Als Hacker bezeichnet man einen sehr hoch qualifizierten Power-User, welcher unbefugt auf Server, Websites, Netzwerke oder auch PCs zugreift. Die darauf gespeicherten Daten werden gespeichert, gelöscht oder auch editiert. Solche Hacker gibt es seit das Internet existiert. Trotz der hohen Illegalität solcher Hackerangriffe, wird die gesamte Entwicklung der Technologie durch Hacker vorangetrieben.

Was ist ein Hacker genau?

Hacker sind technisch hoch versierte Personen im Hard- und Softwareumfeld. Sie suchen und finden Schwachstellen in Systemen, um auf sie aufmerksam zu machen oder sie für bestimmte Zwecke wie unbefugtes Eindringen oder zur Veränderung von Funktionen zu nutzen. Ziel eines Hackers ist es, in Systeme reinzukommen, die Funktionen zu beeinflussen, Daten zu stehlen oder diese zu manipulieren.

Grundsätzlich besteht keine Einschränkung, welche Art von Geräten Hacker manipulieren. Hacker im Hardwareumfeld versuchen, durch das Verändern von Geräten oder Hinzufügen von Bausteinen die Funktionen zu verändern.

Hacker im Hardwareumfeld sehen Ihre Aktivitäten oft als Herausforderung an und das Hacken ist eine Art Hobby, um die Grenzen der Geräte zu überwinden. Bei IT-Produkten z.B. mit programmierbaren Bestandteilen können die Grenzen zwischen Hard- und Softwarehackern leicht verwechselt werden.

Hacker im Softwareumfeld (Internet) manipulieren keine Hardware, Sie versuchen sich Zugang zu Systemen zu besorgen. Der Zugang kann z.B. über Netzwerke oder über Schnittstellen entstehen.

Genutzt werden hierzu bekannte oder selbst entdeckte Schwachstellen oder Programmierfehler umso in die Systeme zu gelangen. Sind die Hacker erst einmal in ein System gelangt, besteht für die Möglichkeit, auf Datenbestände zuzugreifen, geschützte Funktionen auszuführen oder Daten zu beeinflussen.

Hacker Techniken:

  • Backdoors
  • trojanische Pferde
  • Rootkits
  • Exploits
  • Keylogger
  • Viren
  • Würmer
  • Speicherüberläufe
  • etc.

Hackertypen

Drei Typen von Hackern lassen sich abhängig von ihrer Motivation und ihrer Gesetzestreue unterscheiden.

  • White-Hat Hacker (Ethical Hacker), bewegen sich innerhalb der Gesetze und verfolgen unter Einhaltung einer Hackerethik ihre Ziele. Sie informieren die betroffenen Unternehmen über die entdeckten Schwachstellen in den Computernetzen und Rechnern. Ihr Ziel ist es, Schwachstellen zu finden, diese aufzudecken und durch Information die Schwachstellen zu beseitigen.
  • Grey-Hat Hacker, bewegen sich in einer gesetzlichen Grauzone. Sie legen die Hackerethik zu ihren Gunsten aus. Sie versuchen ebenfalls Schwachstellen zu finden und aufzudecken, üben aber durch deren Veröffentlichung Druck auf Unternehmen aus. Gut oder böse ist hierbei schwer zu unterscheiden und führt dazu, dass das Leugnen von Schwachstellen schier unmöglich ist oder dient dazu, die eigene Bekanntheit und den Erfolg zu steigern.
  • Black-Hat Hacker, werden von krimineller Energie getriggert und bewegen sich im Untergrund. Ihr Ziel ist es, durch das unerlaubte Eindringen in die Systeme deren Funktionen zu beeinflussen oder Datenraub zu begehen oder diese zu manipulieren. Die Verbreitung entdeckter Schwachstellen an andere kriminelle Vereinigungen ist ein standardisiertes Vorgehen der Black-Hats.

Script-Kiddy

Unter einem „Script-Kiddy“ versteht man all die Jugendlichen, welche keinerlei Kenntnisse über Systemaufbau oder Programmierung haben. Sie nennen sich trotzdem Hacker, da sie bestimmte Hacker Programme downloaden und somit ebenfalls einen abgeschwächten Hackerangriff starten können.

Mit einem „echten“ Hacker hat dies aber nur wenig bis gar nichts zu tun. Script-Kiddies betätigen lediglich ein Programm, während ein Hacker ein absoluter Profi auf dem Gebiet des Programmierens ist. Solche Hacker sind unglaublich intelligent, da sie Unmengen an Wissen besitzen müssen. Ansonsten wäre es ein leichtes Hacker ausfindig zu machen. Denn zum Hacken eines Netzwerkes oder PCs gehört auch das Verwischen der Spuren, um im Nachhinein nicht aufzufliegen, dazu.