🥇 SEO Köln▷ Was sind Page Impressions ? ▷ Seo Lexikon

Was sind Page Impressiones ?

Page View ist eine Bezeichnung für Page Impressions und bezieht sich auf die Anzahl der Aufrufe einer Webseite.

, Was sind Page Impressiones ?

Was sind Page Impressions?

Page View ist eine Bezeichnung für Page Impressions und bezieht sich auf die Anzahl der Aufrufe einer Webseite. Page Impressions bildet somit eine Kennzahl für die Aktivität der Benutzer auf dieser Seite. Als Beleg für die Relevanz und die Attraktivität des Inhalts, dient eine hohe Page Impression einer Webseite. Weitere und bessere Qualitätsaussagen als bei Page Impressions einer Webseite liefern Vergleiche mit den Unique Visitors der Seite. Page Impressions allein genommen lassen keine wirklich quantitativen Aussagen zu.

Wie erkennt man Seitenaufrufe?

In dem Moment, wo ein Browser eine Website aufruft, wird ein Dokument vom Server erstellt und wird vom Server dann als Page Impression gewertet. Man sollte im Webanalyse-Tool die Herkunft bei der Auswertung der Page Impression im Auge behalten da diese Page Impressions durch z.B. Robot/ Crawler ausgelöst werden oder aber auch durch einen realen Nutzer. 

Was ist der Unterschied zwischen Besuch und Besucher?

Der Unterschied der Page Impression liegt zwischen dem Besuch der Webseite und dem Besucher selbst. Beispielsweise besucht ein Besucher die gleiche Webseite innerhalb einer kurzen Zeitspanne erneut, hier wird dann als Page Impression nicht zwei Besuche, sondern nur ein einziger Besuch gezählt. Der “Unique Visitor” der einzelne Besucher wird auch als ein Besucher gewertet, wenn dieser Besucher die Seite, aber erneut aufruft uns das auch nach einer kurzen Zeitspanne, werden die Besuche auch als zwei Besuche gewertet. Dieser Besucher wird aber zumindest als Wiederkehrender erkannt.

Welche Bedeutung besteht für Online-Werbung?

Im Online-Werbemarkt dient die Page Impressions, als ein wichtiges Bewertungsinstrument. Um eine relativ gute Aussage der Page Impressions nutzen zu können, ermittelt man über die Anzahl der Sichtkontakte einer Website, inwiefern diese Website für Werbeschaltungen erfolgsversprechend sein kann. Sind viele Page Impressions enthalten, taucht die Anzeige selbstverständlich oft auf und wird eingeblendet. Natürlich hat dies wiederum Auswirkungen auf die Preisgestaltung. Bei Online-Werbung wird häufig nach dem Modell TKP–Tausend-Kontakt-Preis abgerechnet. Dies bedeutet anhand von Page Impressions, es wird je Tausend Anzeigenschaltungen, also je Tausend Impressions gezahlt.

Hier handelt es sich streng genommen um eine “Ad Impression”. Gehen wir davon aus, dass der Begriff allein auf der Tatsache beruht, dass eine Seite geöffnet wird, können die Begriffe Ad Impression und Page Impression gleich genutzt werden. Der Unterschied zwischen Page Impression und Ad Impression liegt darin, dass bei mehreren Schaltungen von Anzeigen auf einer Website, die Page Impressions mehrere Ad Impressions enthalten können und möglich sind.

Die Page Impressions erfasst allein der Seitenbetreiber, die Ad Impressions hingegen kommen vom Ad Server und dienen als Beweis für die tatsächlich gezeigten Werbemittel. Die Erfassung der Impressionen ist daher ein weiterer Unterschied.

Welchen Nutzen ergibt sich für Ihr SEO?

Die Page Impressions dienen zur Erkennung, welche Seiten einer Website aufgerufen werden und in welchen Umfang, von viel bis hin zu gar nicht. Betrachtet man sich diese Zahlen der Page Impressions allein, kann keine klare Aussage zur Qualität der Seite getroffen werden. Die Vorstellung das eine Seite durch häufiges aufrufen sehr gut ist, trifft nicht immer zu, denn es bedeutet nicht, dass der Nutzer auch das bekommt, was er sich vorgestellt hat.  Die Qualität einer Seite lässt sich nur klar definieren, wenn man mit Webanalyse-Werten wie der Absprungrate oder der Verweildauer als zusätzliche Werte zur Page Impression als Ergebnisse arbeitet. Crawler müssen selbstverständlich bei der Analyse ausgeschlossen werden, sonst verfälscht sich das Ergebnis.