SEO Marketing K├Âln Suchmaschinenoptimierung und Webdesign hat 4,91 von 5 Sternen 85 Bewertungen auf ProvenExpert.com
SEO Marketing K├Âln Lexikon
Was ist das Xanadu-System

1960 wurde ein Hypertext-Projekt gegr├╝ndet, dieses wurde nach dem legend├Ąren Ort Xanadu benannt.

Was ist das Xanadu-System?

1960 wurde von Ted Nelson ein Hypertext-Projekt gegr├╝ndet, dieses wurde nach dem legend├Ąren Ort Xanadu benannt. Es sollte ein sogenanntes Docuverse entstehen, also eine Bibliothek, welche allerhand Dokumente miteinander verkn├╝pft. 

Das Hypertext-Konzept, mit dem Inhalte aus beliebigen Objekten in ein Dokuments eingebaut werden k├Ânnen, ist sehr komplex. Zum Beispiel ist ein sogenannter Transklusions-Mechanismus vorgesehen. F├╝r Xanadu war aber nicht nur die digitale Bibliothek vorgesehen, sondern auch ein Abrechnungsmodell. Dies ├Ąhnelte den neuen Versionen, n├Ąmlich dem Micropayment.

Umsetzung des Xanadu-Systems

Wegen seiner extremen Komplexit├Ąt scheiterte das Xanadu-System. Es wurde nie fertiggestellt und bis zum heutigen Zeitpunkt existieren ausschlie├člich Prototypen. Der Erfinder Ted Nelson war technisch nicht begabt genug, um das System alleine fertigzustellen, da er selbst Philosophie an der Harvard-Universit├Ąt studierte.

Die Firma Autodesk ├╝bernahm 1988 80% von XOC. Dort arbeitete Nelson weiterhin bis 1992 an seinem Xanadu-System. 1998 wurde das Projekt an die Keio Universit├Ąt abgegeben und in Japan fortgef├╝hrt. Dort wurde von Ted Nelson unter anderem die sogenannte ZigZag-Datenstruktur entwickelt, welche ihm als Grundlage diente. Es wurde schlie├člich beschlossen, dass der Quellcode nicht mehr unter dem Namen Xanadu laufen sollte, sondern unter dem Namen Udanax. Teilweise wurde die Software, welche in einem Smalltalk-Dialekt programmiert war, im Umfang des Abora-Projektes von David Jones zu Teilen nach Java importiert. An der Keio Universit├Ąt kam Andrew David Pam zu dem Projekt dazu und verwaltet bis heute die aktuellsten Entwicklungsversionen von Xanadu.

Welche Konzeption steht hinter dem Xanadu-System?

Xanadu war, wie auch das Word Wide Web, als dezentrales Speichersystem f├╝r diverse Dokumente vorgesehen. Eine absolut eindeutige Adresse sollte jedem Dokument aus dem Nelson Hypertext-Raum besitzen, dies erfolgte unabh├Ąngig vom Speicherort. Einzelne Zeichen sollten, innerhalb des Dokuments, von einer anderen Stelle adressierbar sein. Nelson stellte sich die Dokumente als Eintr├Ąge in einer globalen Datenbank vor, welche nicht mehr zu l├Âschen seien. Es sollte also die M├Âglichkeit bestehen, auch neue Versionen zu ver├Âffentlichen. Allerdings werden bei diesem Vorgang die alten Versionen erhalten. Auf eine einfache Art und Weise lie├č sich allerdings gut herausfinden, um welche Version es sich aktuell handelt. 

Welche Folgen bringt es mit sich?

Ted Nelsons konzeptuelle Idee f├╝r Xanadu beeinflusste viele weitere Projekte:

  • Entwicklung des Word Wide Web (von Tim Berners-Lee)
  • Wiki-Konzept (von Ward Cunningham)
  • Alle Umsetzungen des Hypertext-Konzepts bestehen aus einem Teil des Xanadu-Systems

Kritikpunkte 

Nelson war einer der Ersten, der im fr├╝hen, digitalen Zeitalter bereits nach L├Âsungen f├╝r digitale Verg├╝tungsprobleme suchte. So kam es, dass die Zitate, welche automatisch aktualisiert werden k├Ânnen, verg├╝tet werden sollen. Somit werden sie auf ihre Echtheit gepr├╝ft und der Urheber wird im Hintergrund, ohne gro├če Aufw├Ąnde, verg├╝tet.

ÔÇ×Ich w├╝rde gerne in einer Welt leben, in der es kein Copyright gibt.ÔÇť Dies ist eine Aussage von Ted Nelson. Dem zufolge entwarf er sein alternatives Modell von Copyright, n├Ąmlich ÔÇ×TranscopyrightÔÇť. Dieses ist besonders dazu da, dass sich Nutzer gegenseitig Kleinstbeitr├Ąge wirtschaftlich ├╝bertragen k├Ânnen. Nelsons Idee war es also, die Dokumente in Xanadu so g├╝nstig zu halten, dass dessen Bezahlung gar nicht weiter beachtet wird.

Testen Sie wie Ihre Webseite f├╝r Suchmaschinen optimiert ist
Logo XOVI
Logo Cert-EU
Logo Hostpress
Logo Wordpress
Kostenloses 150-Seiten PDF zum Thema SEO downloaden

Gratis SEO-Lexikon

Wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden, senden wir Ihnen unser 150-Seiten SEO-Lexikon (PDF).

Worum geht es beim Xanadu-System?

Das Hypertext-Konzept, mit dem Inhalte aus beliebigen Objekten in ein Dokuments eingebaut werden k├Ânnen, ist sehr komplex. Z.B. ist ein Transklusions-Mechanismus vorgesehen. Es war aber nicht nur die digitale Bibliothek vorgesehen, sondern ein Abrechnungsmodell.

Wurde das Xanadu-System umgesetzt?

Nein. Wegen seiner extremen Komplexit├Ąt scheiterte das Xanadu-System.
Es wurde nie fertiggestellt und bis heute existieren ausschlie├člich Prototypen. Der Erfinder Ted Nelson war technisch nicht begabt genug, um das System alleine fertigzustellen.

Was war Ted Nelson Idee?

ÔÇ×Ich w├╝rde gerne in einer Welt leben, in der es kein Copyright gibt.ÔÇť

Transcopyright: Damit sich Nutzer gegenseitig Kleinstbeitr├Ąge wirtschaftlich ├╝bertragen k├Ânnen. Idee: die Dokumente in Xanadu so g├╝nstig zu halten, dass dessen Bezahlung gar nicht weiter beachtet wird.